Schluss im Viertelfinale des Nike Premier Cups – Nachwuchs


Berlin – Für Herthas U14-Junioren war beim Nike Premier Cup 2017 im Viertelfinale Endstation. Nach makelloser Vorrunde mussten sich die Schützlinge von Trainer Anto Galesic am Sonnatag (16.04.17) dem späteren Finalisten RasenBallsport Leipzig geschlagen geben. Nach den beiden Halbfinalteilnahmen in den Vorjahren langte es somit auch dieses Mal nicht für die erhoffte Finalteilnahme auf eigenem Gelände.

Gesehen…









Rubrik
16.04.2017
Nike Premier Cup – Tag 2

Dabei hatten die Herthaner direkt an die beiden starken Auftritte am Vortag mit Siegen gegen Wolfsburg (1:0) und Mainz (2:0) angeknüpft. Im dritten und letzten Gruppenspiel trafen die Blau-Weißen auf den Nachwuchs des VfL Bochum. Rölke hatte bereits in der ersten Halbzeit die gute Einschussmöglichkeit, zielte aber genau auf Bochums Schlussmann. Kurz nach dem Seitenwechsel leitete der schon am Samstag starke Netz die Führung ein. Mit beherztem Antritt drang der Herthaner halblinks in den Strafraum ein, passte quer und am zweiten Pfosten vollendete Motika zum 1:0. Netz hatte noch die Chance, die Führung auszubauen, scheiterte mit einem Schlenzer allerdings erneut am Schlussmann. So zogen die Galesic-Schützlinge ohne Gegentor und mit der Maximalpunktzahl von neun in die K.O.-Runde ein.

Schluss im Viertelfinale

Dort trafen die Blau-Weißen mit RasenBallsport Leipzig auf einen der Turnierfavoriten. Die Sachsen gingen früh in Führung – das allerdings mit einer gehörigen Portion Fortune: Ein hoher Ball in Richtung Tor wurde immer länger und fiel schließlich ins Tornetz. Die Berliner boten mit viel Selbstvertrauen Paroli und erspielten sich selbst Möglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel gelang ihnen sogar der vermeintliche Ausgleich – dieser zählte allerdings aufgrund einer Abseitposition nicht. So nutzten die Leipziger am Ende die sich gegen eine immer offensiver werdende Berliner Mannschaft den Raum und konterten sich zur Entscheidung.

Der RasenBallsport-Nachwuchs wurde auch weiter seiner Favoritenrolle gerecht, erreichte gegen Vorrundengegner TSG Hoffenheim das Finale. Die Sachsen gewannen im Halbfinale mit 5:0 gegen St. Pauli, die Sinsheimer mit 5:1 gegen den 1. FC Köln. Den verdienten Turniersieg machten dann aber die Kraichgauer durch einen mehr als bemerkenswerten 4:0-Finalsieg perfekt.

Die Highlights zu allen Spielen gibt’s unter nikepremiercup.tv

(war/City-Press)



Hertha BSC

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen