Gedanken eines Berliner Jungen 10: Die spinnen die Freiburger

Jaja, wer kennt sie nicht, die Geschichten der beiden tapferen Gallier Asterix und Obelix und ihren Freunden, die sich als kleines Dorf prächtig gegen die großen Römer zur Wehr setzen. In der Bundesliga gibt es aktuell ein ganz ähnliches Phänomen.

Um genauer zu sein haben wir auf der einen Seite das kleine Dorf Freiburg mit ihren ‚mutigen‘ Recken Dirk Dufner  und Präsident Fritz Keller, auf der anderen Seite die böse böse Hertha.

Jetzt mag es den einen oder anderen geben, der nicht genau weiß was denn da los ist, demnach eine kurze Aufklärung. Das Hertha zur kommenden Saison Felix Bastians vom SC Freiburg ablösefrei verpflichten konnte werden ja die meisten mitbekommen haben. Dass es Überlegungen gibt, ihn nun schon im Winter zu holen, ist nicht groß überraschend. In Freiburg regt man sich nun massiv darüber auf, dass man von Hertha-Seite diese Gedanken nicht als erstes und sofort an den SC weiter gegeben hat, sonder die Dorfgemeinschaft darüber aus der Presse erfahren musste.

Und nun schauen wir noch einmal was denn wirklich passiert ist, bzw. wir stellen einmal Spekulationen an, denn es war ja keiner von uns dabei.

Ich stelle mir das so vor: Hertha gibt die Verpflichtung von Bastians bekannt. Intern werden auch Überlegungen angestrengt, ob man ihn nicht gleich ganz holen will, da man erstens einen weiteren vielseitigen Verteidiger in der Rückrunde durchaus gebrauchen könnte und zweitens nicht möchte, dass Bastians in den nächsten Monaten in der Regionalliga versauert und an Form verliert.

Nun kommen also nach der Bekanntgabe des Wechsels im Sommer einige Pressevertreter auf Michael Preetz zu und fragen ihn, ob man Bastians denn nicht vielleicht schon im Winter holen würde. Und Preetz antwortet nur wahrheitsgemäß, dass man solche Planspiele durchführt. Das wird dann in der Presse gedruckt.

Wann und wo Micha Preetz nun gesagt hat, dass man Bastians auf jeden Fall in der Winterpause verpflichten möchte erschließt sich mir aus allen gelesenen Presse-Artikeln nicht. Bisher ist mir nur etwas von Überlegungen bekannt. Und diese muss man dem jetzigen Verein, in dem Fall Freiburg, nicht mitteilen. Erst wenn man fest entschlossen ist den Spieler zu holen muss man sich dann mal mit dem potentiell abgebenden Team in Verbindung setzen.

Es ist zum Glück ganz klar worauf es die ‚Gallier‘ abgesehen haben, sie möchten für einen von ihnen aussortierten Spieler, der noch ein halbes Jahr Vertrag hat und bereits einen Verein gefunden hat, noch für so viel Sesterzen (um im Asterix-Jargon zu bleiben) wie möglich erhalten.

Liebe Freiburger, ihr seid es bei euch im Dorf vielleicht nicht gewohnt, dass bei euch beim Training 10-20 Presse-Teilnehmer auftauchen, vor allem nach der Bekanntgabe einer Spielerverpflichtung. Und demnach könnt ihr es sicherlich nicht verstehen, wie denn Sachen in die Zeitung kommen. Aber eins ist nach der vorliegenden Sachlage klar. Keiner möchte euch an den Karren fahren und euch außen vor halten.

Es gibt bisher, laut mehrfachen Aussagen der Verantwortlichen bei der Hertha, keine konkreten Pläne Bastians schon im Winter zu holen, sonder höchstens Überlegungen. Und anders als ihr es jetzt seit Tagen behauptet, solche Geschichten hört man in der Bundesliga fast jede Woche.

Also, wieder ab in euer Dorf kleine Freiburger, denn anders als die Helden Asterix und Obelix macht ihr euch aktuell nur lächerlich.

In diesem Sinne

Mueggi
OFC Berliner Jungs

Leave a Reply

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen